Temperatur

Luft:
6 °C
Wasser:
27 °C

Kostenlose Wassergymnastik und Aquajogging

Kurse vom 17.5. bis 17.8. (ausgenommen 1.-21.6.) jeden MI und DO von 10-12 Uhr mit der Dipl.-Sportlehrerin Irina Wottschel.

Kostenlose Liegen für die Badegäste

Insgesamt stehen 35 bequeme Liegen, gestiftet vom Wartbergbad-Förderverein WFP e.V. und der Volksbank Pforzheim für einen erhol­samen Aufenthalt im Bad zur Verfügung.

Kostenloser W-Lan-Zugang

Im Wartberg-Freibad bleiben sie mit der Welt und ihren Neuigkeiten verbunden.

Mehrzweckbecken mit Wasserrutschbahn
Sonnengeschütztes Kinderplanschbecken

Mehrzweckbecken mit Wasserrutschbahn

In diesem „Nichtschwimmer“-Becken kann man auch schwimmen. Es ist V-förmig angelegt (Wasserfläche 620 m²), hat dadurch zwei je 10 Meter breite Zugänge mit jeweils 5 Stufen bei einer „Start-Wassertiefe“ von 50 cm. Nach 40/30 m Bahnlänge schließt das Becken mit 10 m Breite bei 1,80 m Wassertiefe ab – also bestens geeignet für kleine Kinder bis Jugendliche zum balgen, üben und schwimmen. Eine ebenfalls V-förmige Edelstahl-Doppelrutsche animiert zu permanenter Bewegung. Eine Schwalldusche, die sich in das Becken ergießt, sorgt für Sauerstoffzufuhr und geregelte Wasserzirkulation.

Die Attraktion dieses Beckens ist die 83 m lange Wasserrutschbahn, die über 50 Stufen auf den 6 m hohen Startturm führt. Die neuen, spiegelblanken Rutschwannen – mit € 20.000 durch den WFP-Verein gesponsert - sorgen für den erwünschten Speed.

Sonnengeschütztes Kinderplanschbecken

Das 2012 renovierte Planschbecken für Kleinkinder hat einen vorbildlichen Wasseraustausch (Hygiene) und ist durch mehrere Sonnensegel überspannt, um die Kinder vor der prallen Sonne zu schützen. In dem wohltemperierten, permanent zuströmenden Wasser (70 m² Wasserfläche) freunden sich die ganz Kleinen rasch an das nasse Element an und verlieren ihre Scheu vor Wasser und den mitspielenden Kindern. Nach Feierabend fließt das Wasser zurück in den Erdtank im benachbarten Technikhaus und steht am Folgetag in Idealtemperatur pünktlich wieder zur Verfügung. Neben verschiedenen Wasserspielgeräten und -Installationen können sich die Kinder seit Saison 2013 auch noch an einer Regenbogen-Rutsche erfreuen: Auch eine Stiftung des WFP-Vereins. Zur Saison 2017 wurde die effizienz der neuen Sonnensegel erhöht.

50m-Sportbecken
Tauchbecken mit Sprunganlagen

50-m-Sportbecken

Schon die 2100 m³ (= 2,1 Millionen Liter) Wasser dieses 21 m breiten Sportbeckens (1050 m² Wasserfläche) unterstützen den Schwimmgenuss in den 50-m-Bahnen. Das Wasser wird durch eine Photovoltaik-Anlage permanent beheizt und bei Bedarf zusätzlich mit Ölheizung auf durchschnittlich 24°C gebracht. Eine elektronische Anlage auf dem neuesten Technikstand steuert die Wasserqualität.

Tauchbecken mit Sprunganlagen

Das 4,5 m tiefe, 21 m lange und 18 m breite Sprungbecken (380 m² Wasserfläche) sucht seinesgleichen im Lande: Es wird vom 10-m-Turm überragt, der eine 7,5 und 5-m-Plattform im Gefolge hat. Daneben rechts und links und gegenüber liegend je ein 3- und 1-Meter-Sprungbrett, also insgesamt 4 Sprung-Bretter und 3 Plattformen. Von der parallel dazu verlaufenden Zuschauer-Tribüne können sich die Springer mit ihren Künsten bewundern lassen. Ein beidseitiges Vergnügen!

Wasserpilz
Tischtennisplatten
Basketballfelder
Boule-Platz

Wasserpilz

Nicht immer, aber immer öfter kann man sich unter dem Wasserpilz abkühlen und/oder sich stehend einer Wasser-Massage hingeben. (ca. 15 m² Wasserfläche)

Tischtennisplatten

Vier wetterfeste Tischtennisplatten aus Stein stehen bereit für lockeren Ausgleichsport nach Wasser und Liegewiese/Terrassen-Restaurant. Freunde und Partner willkommen zum Doppelmatch!

Basketballfelder

Im Eingangsbereich stehen zwei Basketballfelder zur Verfügung, die zum Wurftraining oder Spiel einladen.

Boule-Platz

Das erste „Sportfeld“ gleich nach dem Eingang ist ein Boule-Platz – mit Sitzgelegenheit auf den umsäumenden Balken. (Kugeln und Schweinchen müssen natürlich selbst mitgebracht werden.)

Kinderspielplatz
Beach-Volleyball

Kinderspielplatz

Oberhalb dem Planschbecken, am südwestlichen Ende der großen Liegewiese, treffen die Kinder auf Eisenbahn und weitere Installationen, die zur Aktivität herausfordern – die auch permanent erweitert/ergänzt werden.

Beach-Volleyball

Am höchsten Punkt des Bades, dem südöstlichen Zipfel der großen Liegewiese, trifft man auf einen tief mit Sand präparierten Platz mit großem Feldnetz, der den Anforderungen eines professionellen Beach-Volleyballplatzes voll und ganz entspricht. Fernab vom Liegewiesen-Bereich lassen sich hier ungestört Volley- und verwandte Ballspiele durchführen.

Liegewiese

Neuer Abenteuerspielplatz seit Juli 2015

Eine großzügige Geldzuwendung durch die Volksbank Pforzheim hat es ermöglicht, einen vielseitigen Abenteuerspielplatz zum Klettern, Rutschen, Schaukeln, Balancieren und und und aufzubauen.
Bäderamt, die Firma Vincon und der Förderverein haben auch dazu beigetragen.

Schnürlesfeld
Bolzplatz mit Fußballtoren

Schnürlesfeld

So verlockend das blanke Schnürlesfeld (auf dem man natürlich auch Volleyball spielen kann) gleich im Eingangsbereich auch liegt: Man sollte sich erst umkleiden und schwimmen, um sich dann umso entspannter dem Ballspiel nach Belieben hinzugeben. Spezialisten sollten auf Turnier-Termine achten, die der WFP- und/oder andere Vereine planen, ausschreiben und organisieren.

Bolzplatz mit Fußballtoren

Spielwiese oder Bolzplatz – es kommt darauf an, was man darauf macht. Jedenfalls stehen 2 mobile Fußballtore auf der nicht ganz ebenen Rasenfläche zur Verfügung. Es lässt sich dort aber genau so gut Feder- und/oder Beachball spielen. Der heckenfreie Platz bietet mit seinen ca. 50x40=2.000 m² Raum für vieles. Er liegt gegenüber den asphaltierten Sportplätzen im Eingangsbereich.

Zuschauertribüne
Restaurant mit großer Terrasse

Zuschauertribünen

Bewegung ist schön – auch wenn man nur zuschaut: Beim Sprungbecken 4 Reihen je 32 Meter (inklusive 5 Meter breiter Treppenauf-/-abgang); oder beim 50-m-Sportbecken, ebenfalls 4 Reihen auf 60 Meter Länge. Beide Tribünen dienen sowohl dem Dauer-Verweilen (anstelle Liegewiese) als auch dem interessierten Verfolgen von Wettkämpfen oder einfach dem Männer-Frauen-Leute-Schauen. Auf alle Fälle auch zum Relaxen.

Restaurant mit großer Terrasse

Für gute Verpflegung sorgt das Badrestaurant, das ein breites Angebot an Speisen und Getränken anbietet – auch „to go“ um nicht zu sagen, auch „über die Wiese“. Die große Restaurant-Terrasse liegt vorteilhaft erhöht mit guter Sicht zum großen Sport- und Tauchbecken. Sowohl die warme Nachmittags-Sonne als auch die milde Abendsonne kann dort bis zu ihrem Untergang im fernen Westen in vollen Zügen genossen werden.

Liegewiese
Liegewiese

50.000 m² Liegewiesen in Park-Landschaft

Das Wartbergbad liegt auf dem Wartberg, der höchsten Erhebung (360 m) mit Südhang zum Enztal. Die große Liegewiese (es gibt auch kleinere Liegeflächen in unmittelbarer Becken-Nähe) hat einen großen Bestand ausgewachsener Bäume mit ausladenden Kronen – ideale Schattenspender. Der Rasen ist gepflegt und wird durch wöchentlichen Schnitt so kurz gehalten, damit es nicht zur Kleeblüte mit Wespen und Bienen kommen kann.

Zum schnellen Wechsel der nassen Badekleidung sind in den Liegebereichen - auf kurzen Wegen - ausreichend kleine Umkleidekabinen aufgestellt. Und für die Sauberkeit ausreichend Mülltonnen.

500 Parkplätze im Platanen-Schatten

Das Parkplatzangebot ist üppig, größtenteils ausreichend – wenn nicht gar zu viele Badegäste mit dem Auto kommen. Den Erfahrungen der vergangenen Saison folgend, ist das Parkplatz-Angebot in dieser Saison erweitert. Übrigens: parkgebührenfrei. Trotzdem sei den Ortskundigen empfohlen, mit dem ÖPNV mit der Linie 3 (Richtung Krebspfad) die Haltestelle „Wartberg“ anzusteuern und die letzten Meter zu Fuß zu nehmen. In diesem Zusammenhang: Der WFP-Verein macht sich bei der Stadtverwaltung stark für einen familienfreundlichen Bus-Pendelverkehr zwischen Innenstadt und Wartbergbad-Haupteingang.